Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Hochwasser
Regie: Annette Kurth, WDR 2007, 94 Min

Am Niederrhein droht ein Jahrhunderthochwasser. In einem kleinen Ort zwischen Kleve und Moers wohnt und arbeitet Claus Gussmann als Ingenieur in einer Elektronikfirma. Seit Jahren weist er auf die Gefahren durch das Rheinhochwasser hin. Doch man nimmt ihn nicht wirklich ernst. Gussmann kündigt an, nun selbst vorbeugend aktiv zu werden. Dabei gerät er in die Fänge von kundigen Terroristen, die die Hochwassergefahr auszunutzen versuchen und eine Deichsprengung mit verheerenden Ausmaßen planen. Unterdessen steigt das Hochwasser weiter. Gegen den Widerstand der Experten setzt der Innenminister darauf, dass die Deiche halten werden und verzichtet auf eine Evakuierung der niederrheinischen Städte. Die Katastrophe naht unaufhaltsam.


Verdammt lang tot
 (nach dem gleichnamigen Roman)
Regie: Frank Erich Hübner, WDR 2006, 54 Min 
Mit Dietmar Bär, Gerd Köster

In Lissabon wird der Ex-Kölner Jan Richter, Kneipier und Jazzfan, von Bob Keltner ausfindig gemacht, dem Kopf des legendären, längst nicht mehr existierenden Bob-Keltner-Sextetts. Keltner überredet Jan dazu, in Köln ein Bob-Keltner-Revival-Konzert zu organisieren. Als Mitproduzent gewinnt Jan den zwielichtigen Kölner Geldhai Falkenstein. Doch der Versuch, das Konzert auf die Beine zu stellen, führt ihn in einen Nebel von Widersprüchen, und er begibt sich auf die Suche nach einer Antwort. Als plötzlich im Rhein eine Tote gefunden wird, gerät Jan in einen Strudel von Verdächtigungen.
"Verdammt lang tot" schließt an Martin Schüllers ersten Jazzhörkrimi "Bird's Bird"an.



Das Geheimnis der offenen Tür
Regie: Anette Kurth, WDR 2004, 54 Min

Max, ein junger Taxifahrer, lässt sich durch eine tagsüber verschlossene, nachts jedoch immer wieder offen stehende Tür in die Nachbarwohnung locken. Er sorgt sich um die alte Dame, die die er nur vom Sehen kennt. Sie scheint spurlos verschwunden zu sein. Dafür stößt Max bei jedem weiteren Besuch auf ganz persönliche Dinge, die ihm gehören, und schließlich sogar auf ein Testament, ausgestellt zu seinen Gunsten. Bis ihn eines Tages Hauptkommissar Jacob in der Wohnung überrascht. Kurz darauf wird die Leiche der alten Dame gefunden und Max gerät unter Mordverdacht.



Bird's Bird
(Nach dem Roman "Jazz")
Regie: Klaus Mehrländer, WDR 2001, 54'

Jan Richter hat sich seinen größten Wunsch erfüllt: einen Jazzclub in Köln. Doch sein Traum verwandelt sich in einen Albtraum. Das "Cool Moon" steht kurz vor der Pleite und der Kredithai sitzt ihm schon im Nacken. Freund Christian hat die Lösung. Er bietet ihm das Saxophon von Charlie Parker zum Kauf an. Jazzstar Jack Saphire erklärt sich bereit, im "Cool Moon" aufzutreten, gegen Charlie Parkers Saxophon als Gage. Doch bevor Jan das Saxophon in die Hand bekommt, verschwindet es spurlos - gemeinsam mit seinem Besitzer. Für Jan beginnt eine verzweifelte Suche, die ihn von Köln bis nach Lissabon führt, in eine Welt, in der Menschen für Musik ihre Seele verkaufen.